Mitglieder

Ich bin Kim

und habe dieses Lager ins Leben gerufen, da ich das Mittelalter in dem ich mich in meiner Freizeit gerne fiktiv aufhalte auch am eigenen Leib erfahren wollte. Meine Wahlheimat ist Aventurien, doch im richtigen Leben studiere ich in Kiel Biologie. Ich habe es auch schonmal mit LARP (Live action roleplay) versucht, aber ich konnte mich einfach nicht überwinden Schaumstoffschwerter zu schwingen... Das heißt nicht, dass ich das komplett albern oder doof finde - ich hatte sehr viel Spaß daran die Rätsel zu lösen und der Geschichte zu folgen, welche die Orga sich für uns ausgedacht hatte :-) Aber es liegt mir doch eher in meinem Lager zu sitzen und Handarbeiten zu verrichten und leckeres Essen zu kochen. Mit etwas Glück kann man ja auch ein bisschen Aventurien ans Lagerfeuer bringen, dann kann man sowohl gemütlich lagern als auch Abenteuer erleben!

Das ist Rosi

oder auch bekannt als die Kräuterhexe Alrunja. Aber so wird sie nur in ihrem aventurischen Leben genannt. Aber kochen und werkeln geht auch im richtigen Leben auf mittelalterliche Weise ganz gut. Sie kann nadelbinden, stricken und häkeln, auf ihrem Besen reiten... Ach nein, ich habe mich schon wieder in der Welt geirrt... Aber genau wie ich, wollte sie innerhalb dieses Lagers ihr aventurisches Leben mal "in echt" ausprobieren. Rosi ist unsere Lager-Omi und wird uns ihre Künste und Geschichten lehren - eben so wie es im Mittelalter auch hätte sein können. Aber zum Glück wird im modernen Mittelalter eine Hexe nicht mehr verbrannt! Sie wird höchstens im Hexenbad etwas angefeuchtet ;-)

Das ist Bernd,

da er unter diesem Namen allerdings regelmäßig in Vergessenheit gerät, sind wir dazu über gegangen ihm bei seinem wahren Namen zu nennen: Flocki, das goldene Einhorn.

Er ist ebenfalls Aventurier. Allerdings habe ich diesen während des Biologiestudiums kennen gelernt, bis sich heraus stellte, dass er auch einer dieser "komischen Rollenspieler" ist. Das wurde dann auf neutralem Boden - bei Earth Dawn - ausprobiert. Es stellte sich heraus, dass er ein "guter" Gefährte ist und so sollte er auch im "richtigen" Mittelalter an unserer Seite sein. Das gibt schließlich frischen Geschichten-Wind am Lagerfeuer, da wir seine aventurischen Abenteuer noch nicht kennen... Auch wollte er sich beim LARP ausprobieren, aber zu unserem Glück ist er nicht über die Schaumstoffaxt hinaus gekommen bei der Planung zum Bestreiten richtiger Abenteuer.

 

Inzwischen ist er unser Bannerträger und somit unverzichtbar! Da nimmt man es auch schonmal hin, dass er eine halbe Stunde zu spät kommt, weil ja am Abfahrt-Tag noch nicht alles gepackt ist und duschen kam auch noch plötzlich und unerwartet dazu... :-P

Gunnar

ist im wahren Leben Industriemechaniker, aber auch solche "normalen" Leute suchen Zuflucht in der Rollenspiel-Welt ;-) Allerdings hat er sich für Dungeons&Dragons entschieden... Aber das kriegen wir auch noch hin! Schließlich ist es in Aventurien doch am Schönsten!

Darüber hinaus ist er des Metbrauens mächtig was wichtig ist, damit wir immer genug Vorrat haben. Vielleicht bekommen unsere Gäste ja auch ein bisschen was davon ab... Nach der ersten Markterfahrung haben wir festgestellt, dass Gunnar unser Panikometer ist. Solange er noch tiefenentspannt, ist wird alles wieder gut :-)

Da er außerdem eine wundervolle Gabe besitzt wurde er kürzlich heilig gesprochen und wird fortan der heilige Sankt Gunnli Eisenfinger genannt - der Schutzpatron aller Biertrinker. 

Das ist Felix.

Er ist im richtigen Leben Chemiker, was dazu gehführt hat, dass ich ihn 2009 in der Uni kennengelernt habe - ja, Biologen müssen auch Chemie lernen... ;-) Bevor wir uns kannten hat er sich gelegentlich in der Rollenspielwelt Earth Dawn rumgetrieben, aber dann habe ich ihn mit nach Aventurien genommen. Nun teilen wir gleich zwei schöne Hobbys - wenn man vom Tanzen (Standard und Latein) mal absieht... Das ist ja schon ziemlich "normal", sodass man es fast nicht erwähnen muss :-) Hm, wenn ich so drüber nachdenke kommen mir da noch ein ganzer Haufen anderer gemeinsamer Hobbys in den Sinn... aber das würde wohl zu weit führen :-D

Das ist Chris,

er ist sowas wie ein Hexenmeister... Er nennt es Elektriker, aber ich glaube das sagt er nur, damit er keine Probleme mit der Kirche bekommt. ;-) Natürlich ist er auch ein Rollenspieler, er hat sich bisher mit D&D beschäftigt und ist seit neuestem in der futuristischen Welt von Star Wars unterwegs, aber selbstverständlich wird er jetzt auch langsam und behutsam nach Aventurien entführt - ähm überführt... Oder konvertiert?! 

 

Babyschlange 2014

Das ist Torben,

der leider einen doofen Job hat, der ihn zwingt samstags nicht lagern zu können, aber mit ein bisschen Glück (und das wird ihm als Schornsteinfeger ja schließlich beigebracht) wird das in der nächsten Saison etwas besser. Er ist ein Festival-Freund von Gunnar und bring in der nächsten Saison wohl auch seine Schwester mit ins Lager. Ich freue mich schon. Und am besten gefällt mir sein Link-Hemdchen - beim nächsten Mal müssen wir unbedingt mal eine Foto-Session machen!

 

Babyschlange 2016

Das ist Tjara,

sie ist die Festival-Schwester von Lars und noch einen kurzen Augenblick minderjährig. Aber wenn die neue Saison los geht, dann hat sich das mit dem Welpenschutz auch ganz schnell erledigt ;-) Wie Merida übt die holde Maid sich im Bogenschießen und will die schottischen Highlands bereise. Ich hoffe bei diesen ganzen Vorhaben bleibt auch noch ein bisschen Zeit mit uns ins Mittelalter zu reisen...

 

Babyschlange 2016

Das ist Lars,

er gehört zu Flenos Schergen, da diese aber nicht auf dem MPS lagern, haben wir ihn in Hohenlockstedt das erste mal aufgenommen. Als Barde und Met- und Bierbrauer ist er natürlich ein guter Fang und untermalt in Zukunft auch wieder die ein oder andere Lagerfeuer-Meuterei mit Musik bei uns. 

 

Babyschlange 2016

Übernachtungs-Gäste

Das ist Basti,

nachdem er mich in der Uni schon auf meine DSA-Sucht angesprochen hat und dieser nun mit mir zusammen fröhnt, ist er auch gleich eine Stufe weiter gegangen und testet nun das Leben als Baby-Schlange bei uns. Ansonsten, wenn er nicht gerade Biologie studiert, rettet er Menschen... Allerdings ist das glaube ich nur ein Vorwand, um gelegentliche Blicke in offene Körper hinein werfen zu können... Darüber hinaus ist er ein Parasiten-Fan... Muss ich noch was dazu sagen?! *grusel* ;-)

 

Babyschlange 2016

Olli und seine Töchter (Kara und Lena)

sind bei uns fast schon Grundausstattung geworden - naja, zwei mal haben sie mit uns gewohnt, aber beide Male gab es kaum Tiamatim, sodass sie zu einem festen Bestandteil unseres Schwarms geworden sind. Für den großen Zweimaster werde ich ihm auch noch Schlangen-Wimpel basteln ;-)

Das sind Neele und Kim,

die im Jahre 2016 ihren Nachwuchs Micael in die Welt gesetzt haben, weswegen das mit dem Lagern erstmal hinten an steht. Aber wenn der Knirps so weit ist und das Hobby teilt, dann geht es wieder richtig los. Nun waren sie in Öjendorf erstmal ohne Kind auf Lager-Urlaub bei uns.

Das ist Janine,

meine Schwester. Allerdings ist sie meistens als Arbeitskraft auf den Märkten unterwegs und somit nur gelegentlicher Besuch bei Tiamatim. Aber die kleine Familie hat auch schon bei uns genächtigt und wird gelegentlich mit Essen versorg, wenn der Marktstand nicht gaaaaaaaanz so weit weg ist. Das Essen soll ja auch noch warm sein, wenn es ankommt ;-)

Das sind der kleine Jaron, mein Neffe, und sein Papa Marco.

Marco ist für gewöhnlich auch eher am Geld verdienen auf den Märkten, aber nach Feierabend, oder wenn wir mal Glück haben und er das Wochenende frei hat kommt er uns besuchen.

 

Jaron freut sich jedenfalls immer, wenn er bei uns sein kann, weil er da "die Suppe" mit dem ganz großen Löffel probieren kann! Und am Ende des Tages ist der Topf mit Wasser leer und das Kind durchgeweicht... Aber das macht ja nichts, die guten Eltern haben ja immer was zum Umziehen dabei ;-)

Danke Steffi, das sieht toll aus!
Danke Steffi, das sieht toll aus!